Spenden statt Feiern

Dipl.-Ing. Matthias Uhle aus Karlsruhe ist seit vielen Jahren Mitglied bei HELP. Dank seiner regelmäßigen Spenden können wir bereits vielen Projektpartnern dauerhaft helfen – so zum Beispiel der Arche in München: HELP unterstützt die Arche schon seit vielen Jahren in der Finanzierung von Praktikantenzimmern.

Seinen 60. Geburtstag nahm Herr Uhle nun zum Anlass, der Arche in München eine zweckgebundene Spende für ein bestimmtes Projekt zukommen zu lassen.
„Spenden statt Feiern“ war das Motto – also bat er seine Kolleginnen und Kollegen, sich an der Spende zu beteiligen. Diese kamen seiner Bitte gerne nach und das neue Jugend-Kochprojekt der Arche München, für das sich Herr Uhle zuvor entschieden hatte, erhielt eine Spende über insgesamt 1.335 Euro.

Über das Projekt
Das Kochprojekt findet wöchentlich für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren statt und soll Ernährungswissen vermitteln. Dazu gehört, dass die Jugendlichen spielerisch Kochen lernen, ein Bewusstsein für ihre Gesundheit entwickeln und Mahlzeiten selbstständig zubereiten können. Doch das Projekt fördert auch die Entwicklung sozialer Fähigkeiten: Teamfähigkeit und das Stärken des Gemeinschaftsgefühls gehören ebenso dazu, wie das gegenseitige Unterstützen und die Steigerung des Selbstwertgefühls. Gekocht wird zu vielen Themen wie „Reise um die Welt“, „Saisonal“ sowie Rezepte aus der Heimat. Die Jugendlichen dürfen ihre Lieblingsgerichte nacheinander vorstellen, gemeinsam auswählen und diese mit der Gruppe kochen. Die MitarbeiterInnen kaufen ausschließlich frische Zutaten ein und achten dabei auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Die Jugendlichen freuen sich sehr darüber, neue Gerichte kennenlernen und ausprobieren zu können. Die Rezepte nehmen sie gerne mit nach Hause, um sie dort mit ihrer Familie zu kochen. Da es nur frische Zutaten gibt, kommen fertig abgepackte Speisen natürlich nicht auf den Tisch. Die Jugendlichen fragen diesbezüglich öfters nach, denn viele von ihnen kennen nur Tiefkühlnahrung und Fertigprodukte aus dem Supermarkt. Und so sind die Jugendlichen häufig überrascht, dass die selbstgemachten Kartoffelecken viel besser schmecken, als die Tiefgekühlten. Gemüsesorten, wie Kohlrabi und Blumenkohl sind für die Jugendlichen ausgefallene Zutaten, die sie von zu Hause so gut wie gar nicht kennen.

Im Kochprojekt haben die Jugendlichen die Möglichkeit, alles in Ruhe zu probieren und erkennen letztendlich, dass auch diese „exotischen“ Gemüsesorten lecker schmecken. Am meisten jedoch lieben die Jugendlichen es, nach dem Kochen zusammen zu sitzen, in Ruhe die Mahlzeit zu verzehren und sich dabei zu unterhalten.

Die Arche München und HELP danken Herrn Uhle von Herzen für seine groß­zügige Spende und hoffen, dass er einen wundervollen Geburtstag hatte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*