Schultheater mal anders: Medeas Spuren

Medeas Spuren ist ein Theater-Projekt, das im Rahmen des Fachs “Darstellendes Spiel” des 12. Jahrgangs an der IGS Leonore-Goldschmidt-Schule in Hannover durchgeführt wurde. Von Februar bis Juli 2020 entwickelten die Schüler*innen gemeinsam mit der Dramaturgin Miriam Wendschoff einen interaktiven Online-Krimi.

Miriam Wendschoff hat sich auf ein Format spezialisiert, das eine Schnittstelle zwischen Theater, Escape Room und Schnitzeljagd bildet. Dieses Format bezeichnet sie als „Fictional Reality Game“. Dabei werden der Raum und die sich darin befindenden Gegenstände selbst zum Erzählmedium. Das Publikum erkundet diesen Raum aktiv, findet Indizien, deutet die Hinweise, und entschlüsselt so – im wahrsten Sinne des Wortes – was sich ereignet hat.

Ausgangspunkt des Projektes war das antike Drama “Medea” von Euripides, mit dem sich der 12. Jahrgang seit Beginn des Schuljahres beschäftigt hat. In dem Projekt entwickelten die Schüler*innen im Schulgebäude selbst ein Fictional Reality Game auf Grundlage des Medea-Mythos. Als Unterrichtsmethode eignet sich das Fictional Reality Game, um neue Perspektiven auf die Textgrundlage, aber auch auf das Medium Theater zu erlangen.

Die dabei entstandene Inszenierung sollte ursprünglich beim jährlich Mitte Juni stattfindenden „Theatertag“ der Leonore-Goldschmidt-Schule den anderen Klassen präsentiert werden. Doch aufgrund von Corona musste das gesamte Projekt anders organisiert werden und wurde so schließlich zum spielbaren Online-Krimi.

HELP hat das Projekt finanziell unterstützt.

Medeas Spuren ist noch bis Juli 2021 online spielbar unter www.medeas-spuren.de.


Über Miriam Wendschoff

Miriam Wendschoff ist Dramaturgin, Regisseurin und gründete im März 2019 in Hannover das Büro für Eskapismus (www.buero-fuer-eskapismus.de). Seitdem sind unter dem Label “Büro für Eskapismus” mit “Dritter.Vierter.77” und “Siebter.Achter.49” zwei Fictional Reality Games entstanden, die in Hannover-Linden erlebt werden können.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*